Der RNM Rezepte Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da gibt es gar nicht so viel zu erzählen...
      Tatsache ist jedenfalls, dass es in Mannheim einen Laden gibt, der Absinth gerne mit Plastikfolie verabreicht.
      Der Grund dafür ist mir noch etwas unklar.
      Vielleicht um eine höhere Brennkraft zu erzeugen...?!
    • Hier passiert ja auch nüschd mehr :(

      Habe letztens ein bisschen experimentiert. Ok, wenn ich ehrlich bin habe ich Reste verwertet ;)

      Ich nenne es:
      "Kartoffel-Speck-Zucchini-Und-Das-Auch-Noch-Überbacken-Und-Geschichtet-Dings "

      Man nehme (Menge je nach Personenanzahl oder Hunger)

      -Kartoffeln
      würfeln und roh in der Pfanne braten mit Tomatenmark (etwas), Pfeffer, Salz, Knoblauchgranulat und Käutern (was gerade so da ist; in meinem Falle waren es Kräuter der Provence) würzen. Das kann etwas dauern, da rohe Kartoffeln nicht die schnellsten sind im garen...
      Diese schmeisst man dann in eine mit Olivenöl ausgestrichene Auflaufform...

      -Speck
      Nun wird der Speck (Frühstückssüeck (Bacon) in Scheiben) schön knusprig gebraten und dann auf den Kartoffeln verteilt...

      -Zucchini
      Die ebenfalls gewürfelten Zucchini werden ebenfalls roh in der Pfanne gebraten (Achtung nicht so lange wie die Kartoffels) und ebenfalls in die Auflaufform über den Speck gegeben...

      -Alter Gouda
      Wird nun in kleine Würfelchen geschnippelt und darauf verteilt und mit dem
      -Ziegenkäse mit Honig
      wird genau so verfahren...

      Das Ganze dann bei redcht hoher Temperatur noch kurz in den Ofen bis der Käse zerlaufen ist und los kanns gehen...

      Viel SPass beim nachkochen. Schmeckt echt viel besser als es klingt. Probiert es aus ;)
      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • Original geschrieben von evilb666

      Ich.... öhm... geb's auf... :(


      Hey, neiiiiin! Ich bin selbst halt kein kreativer Koch, aber lese gerne Deine Rezeptvorschläge und wollte demnächst auch mal was davon "nachkochen".
      Niveau ist auch nur eine Hautcreme mit einem "u" hinten dran!

    • ich muss ganz ehrlich sagen, das ich voll gerne koche. aber ich komme einfach nicht dazu "großspurig zu kochen".
      mir fehlt da echt die zeit dazu :(
      für mich selber mach ich halt immer etwas einfaches. und wenn meine freundin mal kocht, dann kocht sie halt ohne das ich mich einmischen darf hehe.

      aber poste ruhig weiter. ich lese das voll gerne. hab zwar noch nichts 100% nachgekocht, aber hier und da habe ich mal eine idee von dir geklaut.

      heute gabs aus zeitmangel wie fast jeden tag...nudelsupp´



      .
    • Original geschrieben von evilb666


      Ich nenne es:
      "Kartoffel-Speck-Zucchini-Und-Das-Auch-Noch-Überbacken-Und-Geschichtet-Dings "


      Isst man das als Hauptgericht oder kommt da noch Fleisch zu (z.B. Filet oder so?).
      Bis auf den Ziegen-Honig-Käse kann ich mir das gut vorstellen. Mal schauen, vielleicht probier ichs mal und berichte dann. :)
      Wenn du sie nicht ueberzeugen kannst, verwirre sie wenigstens!
    • Original geschrieben von El Theodore

      ich kann leider immer noch net kochen björn ... meine beste spezialität is immer noch die ravioli-dose aufm bunsenbrenner, wahlweise serviert aufm schlammigen festival-acker ... deswegen kann ich mich hier leider nich beteiligen, sorry! :o


      Jöööi ich auch! Walhweise grille ich aber noch ne Tiefkühlepizza mit Chorizo oder Ziegenkäsescheiben auf der heißen Motorhaube!
      Hey deine Tittenkappe wollte mit der Werner auch andrehen!
    • Ok,
      ich mach weiter. Überredet. Ich dachte halt nur das interessiert hier keinen ;)

      @ Lenore: Hm, joa vegetarisch. Damit tu ich mir immer noch schwer. Aber wenn du bei meinem letzten AUflauf den Speck weglässt isses doch vegetaristisch oder? :)
      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • ACHTUNG WAS VEGETARISCHES:

      Überbackenes Bratgemüse a la Björn

      Man benötigt:

      10-12 Tomaten
      4 grosse Kartoffeln
      4 grosse Karotten
      3 Zwiebeln
      3 Knoblauchzehen
      1-2 Zucchini (je nach Grösse (kliene Früchte sind immer besser!)
      1 Aubergine
      2 Peperoni
      (wer es noch schärfer mag noch eine Chilischote)
      6 Spitzpaprika (oder 3 normale; Farbe nach Belieben)
      4 Esslöffel Tomatenmark
      3 Esslöffel Ketchup
      1-2 (je nach Belieben) Esslöffel Kräuter der Provence
      1 Esslöffel Zucker
      Salz
      Pfeffer
      Chiliflocken
      Käse (Menge und Sorte nach Belieben (ich baller mir auf sowas immer SEHR viel Käse ;) )
      Olivenöl
      Wasser

      Am besten fängt man mit der Tomatensosse an:

      Die Schale der Tomaten kreuzweis einritzen und in kochendes Wasser geben. Etwa 1-2 Minuten kochen und dann in einen Sieb giessen und mit kaltem Wasser abschrecken.
      Nun sollte die Haut sehr leicht zu lösen sein. Jetzt schneidet man die Tomaten in kleine Stücke und entfernt natürlich das Kerngehäuse.
      1 Zwiebel in klitzekleine Würfelchen schneiden und mit dem Knoblauch ebenso vorgehen. 1 Esslöffel Tomatenmark in reichlich heissen Olivenöl anbraten (sollte ruhig etwas Farbe annehmen), Zwiebeln und Knoblauch dazu geben und ebenfalls andünsten. Die Tomaten samt entstandenem Saft dazu geben. Etwas Wasser, Ketchup, Kräuter, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und den Rest des Tomatenmarks dazu geben und kurz aufkochen und dann bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen.

      Nun zum braten:

      Die geschälten und in Scheiben geschnittenen Karotten in einer Pfanne in Olivenöl kräftig anbraten und ca 4-5 Miniuten braten. Währenddessen mit etwas Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen Rausnehmen und in eine grosse Auflaufform geben.
      Mit den Kartoffeln wird genau so (bis auf den Zucker) verfahren.

      Die restlichen Zwiebeln achteln und ebenfalls im Olivenöl glasig dünsten. Auch diese werden in die Auflaufform befördert.

      Paprika und Peperoni in Scheiben (Normale Paprika in Würfel) schneiden und auch in Olivenöl in der selben Pfanne scharf anbraten. Leicht mit Salz würzen. Jetzt ACHTUNG: NICHT in die AUflaufform sondern in die Tomatensoße geben und diese weiter köcheln lassen bis die Tomaten leicht zerfallen und es eine "soßige" Konsistenz bekommen hat.

      Jetzt die Aubergine in Scheiben schneiden und diese dann vierteln. Kurz in der Pfanne anbraten (nur kurz) und ebenfalls in die AUflaufform buchsieren.
      Das selbe passiert nun mit den Zucchini.


      Soooo,
      nun mischt man das Ganze Gedöns ordentlich durch, schüttet die Tomatensosse komplett über das Gemüse in die Auflaufform und bedeckt diese mit Alufolie. Im vorgeheizten BAckofen bei etwa 175 Grad dünsten wir das Gemüse nun etwa 10 Minuten. Danach rausholen und den Backofen auf 200-230 Grad stellen. Mit dem Käse bestreuen (die herzhafteren unter euch sollten ruhig auch mit Ziegen- oder Schafskäse arbeiten (am besten mischen)) und nochmal in den Ofen bis der Käse zerlaufen ist und eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat...

      So, guten Apetitt und bitte auch mal ausprobieren :)

      PS: Tip für Carnivore: Einfach n halbes Kilo Hackfleisch kurz anbraten und mit in die Auflaufform geben ;)



      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • Ich kann ja mal für euch kochen!? :)

      Neues Rezept:

      Spaghetti Scampi a la Björn
      (sehr einfach)

      Zutaten:
      500 g Spaghetti
      250 g Riesengarnelen
      150 g Cocktailtomaten
      1 kleine Knoblauchzehe
      Olivenöl
      Salz
      Pfeffer
      Chiliflocken
      Fetakäse
      Basilikum (frisch)

      Spaghetti nach Packungsanleitung kochen

      Knoblacuh sehr fein hacken und im heißen Oliveöl andüsnten. Garnelen dazu schmeissen, kurz scharf anbraten und bei mittlerer Hitze gar braten. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken (nach belieben mehr oder weniger) würzen.
      Herrausnehmen und warm stellen.
      Nun die halbierten Cocktailtomaten in die heiße Pfanne geben und sehr kurz dünsten.
      Spaghetti auf einem Teller anrichten, Garnelen und Tomaten darüber geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln und den Fetakäse und das frische Basilikum darüber streuen und ab geht's.

      Leicht und schnell gemacht und schmeckt trotzdem subba :)
      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • ich hab auch mal was :D

      die Idee kommt von jemanden aus Göttingen die ich dort kennen gelernt habe und es schmeckt wirklich gut.

      Rucola-Nudel-Salat

      500g Nudeln,
      1-2 Schälchen Cocktail Tomaten,
      2 Päckchen Feta Käse,
      1 Schale Rucola,
      etwas Olivenöl,
      Pfeffer,
      Pienenkerne,
      evt. 1 Zehe Knoblauch

      wenn ihr Fleisch wollt Schinken oder Putenstreifen

      Rucola und Tomaten waschen,
      Tomaten klein schneiden,
      Käse in Würfel schneiden,
      Knoblauch in mini Würfel schneiden,
      Nudeln nach Packungsanleitung kochen


      Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett! anrösten. Aufpassen, die verbrennen leicht.

      Käse und Tomaten in eine Schüssel geben, die warmen Nudeln nach dem abgießen sofort dazu

      etwa 4 Esslöffel Olivenöl dazu und etwas Pfeffer

      dann den Knoblauch und den Rucola und die Pinienkerne oben drauf und umrühren
    • Hm... auf Nüsse im Salat steh ich mal überhaupt nicht. Passt von der Konsistenz her wie n Bernhardiner auf nen Chihuahua.
      Aber ansonsten klingt das echt gut. Muss ich mal probieren.

      Mein Tipp:

      'n paar schwarze entkernte Oliven dazu ;)

      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...