Der Kleine Hobbit alias THE HOBBIT

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ja, das ist mir bewusst, aber ich finde dass Argument zieht an der stelle nicht. Erstens finde ich, dass der Hobbit für ein Kinderbuch ziemlich Krass ist. Dann bin ich zudem davon überzeugt dass der Film nicht als Kinderfilm gedreht wird. Der bekommt mindestens USK12. Ich finde nur dass bei den Zwergen scheinbar das gleiche gemacht wurde wie bei Gimli in HDR auch. Er wurde zugunsten der Massenkompatibilität des Films und zu kosten des Buches/der Authenzität als Tollpatschiger, eigentlich ganz netter kleiner dicker Kerl hingestellt, und nicht als kleiner harter, zäher Bastard! Dafür hasse ich Peter Jackson....und dafür dass er keine Orks mag. Orks <3
    • Ich merke schon das wird wieder die Gemüter erhitzen, ich finde es genauso perfekt! Und ich mag Gimli als Tollpatsch wenn es auch wesentlich weniger patschig sein könnte is ja kein Jar Jar!

      Ich hoffe der Film wieder eher Kinderbuchlastig denn das war ja auch das Buch das ganze ist und bleibt einfach nur ein Kindermärchen und da braucht man keine fliegenden Köpfe und Gliederausreissende Uruk-Hais bzw. Goblins wie sie im original heissen..
    • Das mit den Zwergen ist mir auch direkt mal negativ aufgefallen...

      Aber bei HdR hat er aus den Hobbits ja auch kleine lustige Idioten gemacht, obwohl die im Buch ernste erwachsene Männer (zu klein geraten halt) sind....
      Hollywood halt...
      Aber ich freu mich trotzdem auf den Film....
      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • naja die zwerge haben mir auch nicht gefallen.
      ich finde halt schade das im film "der herr der ringe", gimli und legolas nicht zueinander finden. war das doch irgendwie eine komplette schlüsselszene wie sich elben und zwerge wieder näher kommen (nicht im erotischem sinne gemein :D )
      dann die vergewaltigung des charakters faramir...die vergewaltigung des charakters von gandalf....da könnte ich jetzt seitenlang ausholen. die orks naja, die uruk´s haben mir auch nicht gefallen. aber die moria orks waren schon eher nach meinem geschmack.
      aber mal abwarten.
      der trailer ist aber schon schön gemacht muss ich da sagen.
      ich frag mich nur ob die paar ausschnitte, in denen gandalf da in den ruinen alleine herum irrt, ob das dol guldur sein soll? fänd ich reichlich blöd. die feste war zudem zeitpunkt keine ruine und gandalf hat dol guldur unter einer anderen gestalt erkundet. aber da ich die bücher so gut ie auswendig kenne, kommt hier der schlaumeier in mir hervor. vielleicht ist es ja wieder eine typische peter jackson änderung?
      naja mir war eh klar das sich peter jackson mal wieder nicht an die bücher hält. es kommt wieder eine elbentussi vor, bard der schütze hat einen sohn, der im film zu sehen sein wird. und und und...
      aber wenn man mal das buch als vorlage aus dem kopf verbannt und nur den film und die das drumherum auf sich wirken lässt, könnten die filme toll werden.
      .
    • bin mal gespannt wie der film wird. bei HDR hab ich zu erst die Filme gesehn ehe ich das Buch gelesen hab. Beim Hobbit isses nun umgekehrt, da kenn ich des Buch bereits. Aber ich muss sagen - Kinderbuch hin oder her - beim Hobbitbuch gabs dann doch ne stelle die sicherlich nicht sonderlich Kinderfreudig war. Nämlich als in den doch sehr finstren Wald kommen, kurz bevor se den Waldmenschen da (Beor? iwas mit B glaub ich ^^) treffen. Da war alles finster und die Zwerge und der Bilbo sahen nix aber wussten dass iwas da war, weil se wohl die Augen gsehn ham. Also für Kinder sicherlich net sonderlich .... aber dennoch weniger blutig als hdr.

      und zu der Szene mit Gandalf. habs Buch net mehr so im Kopf, aber war Gandalf auch in "Thal"? da standen doch nur noch ruinen oder?

      aber sei s drum. Peter Jackson wird sicherlich hier und da wieder sachen umbauen und andersmachen. abwarte un teetrinke ... un hoffe, dass die Völkerschlacht gut rüber kommt ^^
    • also gandalf erkundet dol guldur, das ist auch einer der gründe warum er die zwerge zwischendrin mal verlässt. dann ist ist da noch der weiße rat usw. kommt alles so im buch nicht vor, also im hobbit, aber in "nebenbüchern" wird das ziemlich gut beschrieben was paralell zu den zwergen passiert. und das will p. jackson ja auch verfilmen. weil das buch der hobbit alleine wohl denen nicht reicht.

      du meinst wohl beorn. den treffen sie aber vorm düsterwald, nachdem sie von den orks geflohen sind.
      düsterwald ist das mit den kleinen kankras hehehehe.
      .
    • ja genau den mein ich. ne ich kann mich noch an die stelle erinnern. weil als ich des buch gelesen hab, war ich an der stelle so vertieft, dass es doch etwas "furchteinflößend" rüber kam. und wie mögen erst kinder des dann sehn ^^

      die "nebenbücher" hab ich net so gelesen. des Silmarillion ganz und des handbuch der weißen nur zum teil.
      aber wenn der Jackson da des so mitverfilmt hab ich nix dagegen. als vorgeschichte zu hdr zum besseren Verständnis sicherlich nicht verkehrt.
    • Da ich eh ein miserables Gedächtnis hab und bei mir das Buch 15+ Jahre her ist, is mir das alles wurschd und freu mich drauf!

      Aber nach HdR bin ich über dieses Buch gestolpert (aber nicht gelesen), ist evtl. interessant für euch Fans da über mir:
      amazon.de/Annotated-Hobbit-J-R-Tolkien/dp/0007137273
      Da werden (u.A.) die ganzen Änderungen aufgezeigt zwischen den verschiedenen Versionen... (ok, jetz will ich's auch wissen... *googlewikiwiki*)...

      "Nach der Veröffentlichung des Herrn der Ringe nahm Tolkien am Hobbit Änderungen vor, vornehmlich um diesem einen „erwachseneren“ Anstrich zu geben und sachliche Widersprüche zu den anderen Werken aufzulösen."

      Erstausgabe 1937.
      Zweite (überarbeitete) Ausgabe: 1951.
      Dritte (überarbeitete) Ausgabe: 1966.
      Valar Morghulis
    • beim HDR Film fand ich - als ich im nachhinein das Buch gelesen hab - dann schad, dass die Geschichte mit Tom Bombardil im Alten Wald und bei den Hügelgräberhöhen nicht mit in den Film gepackt wurden. Das hätte zumindest dem ersten Teil vllt etwas mehr "Action" liefern können. Und so hoff ich, dass beim Hobbit nicht allzuviel geändert wird.
    • Es wurde aber von seitens P-J. durchaus nachvollziehbar erklärt wieso diese story weggelassen wurde. Sie ist zwar schön, aber für den Hauptplot sogut wie nicht relevant. Vondemher für eine Hollywood Produktion (was HDR und HOBBIT ja nunmal sind) "verzichtbar". Ich finde sowieso, dass vielzuoft vergessen wird dass das Filme sind, die in erster Linie auf Kommerziellen Erfolg ausgelegt wurde. Wenn man das im hinterkopf behält....ja mein gott, es hätte tausend mal schlimmer kommen, oder nicht?
    • some1 wrote:

      Es wurde aber von seitens P-J. durchaus nachvollziehbar erklärt wieso diese story weggelassen wurde. Sie ist zwar schön, aber für den Hauptplot sogut wie nicht relevant. Vondemher für eine Hollywood Produktion (was HDR und HOBBIT ja nunmal sind) "verzichtbar". Ich finde sowieso, dass vielzuoft vergessen wird dass das Filme sind, die in erster Linie auf Kommerziellen Erfolg ausgelegt wurde. Wenn man das im hinterkopf behält....ja mein gott, es hätte tausend mal schlimmer kommen, oder nicht?
      jo ich kenn die Aussage auch. Schade dennoch. Wobei zumindest ein Teil ja dennoch im Film vorkommt, wenn auch an anderer Stelle. Als merry und pipin vom Weidenmann im Fangornwald eingewurzelt werden und von Baumbart befreit werden. Des hat ursprünglich im alten Wald statt gefunden und Tom Bombardil hat da die Rolle, die da Baumbart einnahm, als er die Hobbits befreite.

      aber jo ... hätte wahrlich viel viel schlimmer kommen können.
    • oimel wrote:

      beim HDR Film fand ich - als ich im nachhinein das Buch gelesen hab - dann schad, dass die Geschichte mit Tom Bombardil im Alten Wald und bei den Hügelgräberhöhen nicht mit in den Film gepackt wurden. Das hätte zumindest dem ersten Teil vllt etwas mehr "Action" liefern können. Und so hoff ich, dass beim Hobbit nicht allzuviel geändert wird.
      Das stimmt im gegensatz zum Buch war der erste Teil sehr träge...fand ich