Witzecke...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • F r a u e n l o g i k


      Ich fahre mit einem Bus nach Hause. Der Bus ist
      etwas voll, also erspare ich mir das Stempeln der Karte und möchte eine Frau
      vor mir bitten, dies für mich zu tun. Aber wie spreche ich sie am besten an,
      mit du oder Sie? An der vorletzten Haltestelle ist sie nicht ausgestiegen, also
      fährt sie mit bis zur letzten Haltestelle.



      Ich schaue sie mir genauer an. Sie hat eine Flasche
      Wein dabei, also fährt sie zu einem Mann. Die Weinflasche ist nicht gerade die
      billigste, also muss es ein hübscher Mann sein. Bei uns im Dorf gibt es nur
      zwei hübsche Männer - mein Mann und mein Liebhaber. Zu meinem Liebhaber kann
      sie nicht fahren, da ich selbst dorthin unterwegs bin. Also fährt sie zu meinem
      Mann.



      Mein Mann hat zwei Liebhaberinnen - Katrin und
      Andrea.



      Katrin hat doch gerade Urlaub...



      Ich: Andrea, kannst du bitte die Karte für mich
      stempeln?



      Andrea: Kennen wir uns??????
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • verspätet aber naja ;)

      Weihnachten: der Nikolaus kommt zum Fritzchen und sagt zu ihm: "Fritzchen, ich weiß, dass du dir ein Fahrrad zu Weihnachten wünschst." "Aha, nikolaus, woher denn? das stimmt."
      Der nikolaus streicht´m Fritzchen über die Nase und sagt: "Das hab ich an deiner Nase abgelesen."
      "Und außerdem wünschst du dir eine X-Box." "Das stimmt schon wieder, lieber nikolaus, wie machst du das?"
      Nikolaus streicht ihm über die Nase und sagt: "Das habe ich an deiner Nasenspitze abgelesen."

      "Du Nikolaus, ich glaub dir, dass du der wahre Nikolaus bist. Aber stimmt das, dass oben im Himmel alle engel ohne Höschen rum laufen und immer geil sind?"

      "Woher weißt du das, Fritzchen, hast du das etwa auch an meiner Nasenspitze abgelesen?"
      "Nein, das hab ich an deinen Fingern gerochen..."
    • Die komplexe Welt der Frauen

      Ein Mann und eine Frau gehen campen, bauen ihr Zelt auf und
      schlafen ein.
      Nach einigen Stunden weckt der Mann die Frau auf und meint:
      Schau gerade hinauf in den Himmel und sage mir was du siehst!
      Die Frau sagt: Ich sehe Millionen von Sternen.

      Der Mann fragt: Und was denkst du jetzt?

      Die Frau überlegt eine Minute: Astronomisch gesehen sagt es mir,
      dass da Millionen von Galaxien und möglicherweise Billionen von
      Planeten sind.
      Astrologisch sagt es mir, dass der Saturn im Löwen steht.
      Theologisch sagt es mir, es ist offensichtlich, dass der Herr
      allmächtig ist und wir alle klein und unbedeutend sind.
      Meteorologisch scheint es so, als hätten wir morgen einen
      wunderschönen Tag. Und was sagt es dir?

      Der Mann ist für einen Moment still und sagt dann: Praktisch
      gesehen sagt es mir, jemand hat unser Zelt geklaut.

      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Der kleine Uwe

      Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich:
      "Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten!
      Der weiß immer alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau
      Wie seine Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse. Und jetzt
      will er auch in die dritte Klasse gehen!"
      Der Rektor: "Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist,
      können wir ihn ja einfach mal testen."
      Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen
      mit seiner Lehrerin vor dem Rektor. "Uwe," sagt der Direktor, "es gibt
      zwei Möglichkeiten. Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die
      richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen.
      Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und
      benimmst dich!!" Uwe nickt eifrig.
      Rektor: "Wieviel ist 6 mal 6?" Uwe: "36."
      Rektor: "Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?" Uwe: "Berlin."
      Und so weiter, der Rektor stellt seine Fragen und Uwe kann alles richtig
      beantworten. Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug
      für die dritte Klasse."
      Lehrerin: "Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"
      Rektor: "Bitte schön."
      Lehrerin: "Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
      Uwe, nach kurzem Überlegen: "Beine."
      Lehrerin: "Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"
      Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet
      Uwe schon: "Taschen."
      Lehrerin: "Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und
      ein Hund auf drei Beinen?"
      Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt und sagt: "Die Hand geben."
      Lehrerin: "Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und klebrig,
      wenn es rauskommt?"
      Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen:
      "Kaugummi."
      Lehrerin: "Wo haben die Frauen die krausesten Haare?" Der Rektor
      sinkt in seinem Stuhl zusammen, aber Uwe antwortet ganz spontan:
      "In Afrika!"
      Lehrerin: "Wohin greifen die Frauen am liebsten bei einem Mann?"
      Dem Rektor wird ganz schwarz vor Augen, und Uwe sagt: "Zur Brieftasche."
      Lehrerin: "Gut, Uwe, eine Frage noch: Sag mir ein Wort, das mit F
      anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"
      Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen. Uwe überlegt einen Moment
      und antwort dann freudig: "Feuerwehrmann!"
      Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die
      vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die
      letzten sieben Fragen falsch beantwortet ..."
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Murat hat einen neuen Job bei den Stadtwerken und wird direkt
      losgeschickt, um Stromzähler abzulesen.
      Er kommt an die erste Adresse auf seiner Liste, eine Frau
      öffnet die Tür.
      Er fragt sie: "Wieviel Nummern Du haben gemacht mit Licht?"
      Die Frau empört: "Egon komm mal schnell, hier steht ein Türke
      und beleidigt mich!"
      Egon kommt, breit wie ein Schrank: "Was willst du?"
      Murat: "Ich will nur wissen wieviel Nummern du haben gemacht
      mit Licht."
      Egon brüllt laut: "Soll ich dich kaputtkloppen?"
      Der Türke: "Wenn du mir nix sagen, wieviel Nummern du haben
      gemacht mit Licht, Kollega kommt, schneiden dir alles ab, und
      Frau muss nehmen Kerze..."
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Ein Ehepaar beschließt, dem kalten Winter für eine Woche zu entfliehen und in die Südsee zu reisen. Es ergibt sich aus beruflichen Gründen, dass die Ehefrau erst einen Tag später nachfliegen kann. Der Ehemann fliegt wie geplant. Dort angekommen, bezieht sein Hotzelzimmer, holt seinen Laptop heraus und schickt sogleich eine MAIL an seine Gattin. Blöderweise läßt er beim Eingeben der E-mail Adresse einen Buchstaben aus und so landet die mail direkt bei einer Witwe, die soeben ihren Mann zu Grabe gegleitet hat. Diese blickt gerade in den Computer, um eventuelle Beileidsbekundungen von Freunden und Bekannten zu lesen....

      Als ihr Sohn das Zimmer betritt, liegt sie Ohnmächtig am Boden. Sein Blick fällt auf den BIldschirm, auf dem steht:

      An: Meine zurückgebliebene Frau
      Von: Deinem vorausgereisten Gatten
      Betreff: Bin angekommen

      Liebste, bin soeben angekommen. habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass alles für Deine Ankunft morgen schon vorbereitet ist!
      Wünsch Dir eine gute Reise und erwarte Dich, in Liebe, Dein Mann.

      P.S. Verdammt heiß hier unten!!!
    • Kommt ein Mann in die Leichenhalle und fragt den Totengräber:
      "Könnten Sie nicht meine Elfriede auf dem Bauch beerdigen?"
      "Guter Mann, das ist unmöglich, in Deutschland darf nur rücklings
      bestattet werden. Da gibt es strenge Vorschriften."
      "Ich biete Ihnen 10.000 Euro wenn Sie meine Alte auf dem Bauch
      in den Sarg legen und den Deckel zumachen!"
      10.000 Mücken wandern in des Totengräbers Hosentasche.
      "Aber, sagen Sie mir doch bitte, warum Sie darauf bestehen,
      dass Ihre verschiedene Gattin bäuchlings beerdigt wird."
      "Naja, man liest so viel von Scheintoten und wenn die Alte
      wirklich wieder aufwacht, dann soll sie nach unten graben!"

      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Die 90 GOTHIC GIRLIE REGELN:
      001. Sei Depri!
      002. Ritze dich!(achte darauf, dass du dabei genügend Blut verlierst, das verleiht dir die "gesunde" gesichtsfarbe.
      003. Trage ausschliesslich schwarz(Kombinationen mit rot möglich).
      004. Trinke nur Rotwein oder Vodkamischgetränke.
      005. Behaupte du trinkst gerne Blut.
      006. Schminke dich so extravagant wie möglich. (Faustregel: Ungeschminkt darf dich niemand erkennen).
      007. Vergiss deine Ex-Freunde: Hassan,Ali,Mario und Silvio,stehe ab jetzt nur noch auf androgyne Gestalten.
      008. Lerne wie man "androgyn" schreibt.
      009. Nebele dich mit Patchoulie ein.
      010. Lerne auch "Patchoulie" richtig zu schreiben.
      011. Gewöhne dir eine besondere Aussprache an: Paaa-tschu-li statt Patsch-ulli.
      012. Habe Manson und Him Poster überall,behaupte deren neuen Alben seien zu kommerziell.
      013. Kaufe die Alben trotzdem (Regel 012.)
      014. Interessiere dich für Vampire und Okkultismus.
      015. Sage jedem ungefragt,dass du kein Satanist,sondern "Gothic" bist.
      016. Sofern dich jemand darauf anspricht ob du "Gothic" seist,sage:
      du wärest viel zu individuell um dich in eine Schublade stecken zu lassen.
      017. Besorge dir bescheuerte Kontaktlinsen.
      018. Besorge dir soviele Ringe,wie auf deine Finger passen.
      019. Behaupte du stehst auf Sado-Maso.
      020. Lege dir ein paar ulkige Fetische zu.
      021. Behaupte du wärest dominant.
      022. Behaupte du wärest devot.
      023. Denk dir was aus,damit Regel 021 und 022 zusammen einen Sinn ergeben.
      024. Benutze keine Rucksäcke oder Handtaschen,stopfe alles in dein Strumpfband oder deinen BH.Es sei denn die Handtasche hat Fledermaus- oder Sargform.
      025. Jammer dauernd rum wie schlecht die Welt und die Menschen sind und wie mies es dir geht.
      026. Sollte jemand versuchen dich aufheitern zu wollen,gifte ihn an!
      027. Behaupte du seiest eine Hexe und könntest Leute verfluchen.
      028. Bringe Regel 027 ernsthaft rüber.
      029. Auch wenn du erst seit 2 monaten weisst wie man "Gothic" richtig schreibt,behaupte stets "die Szene" habe sich stark verändert in den letzten Jahren.
      030. Trage extravagante,sauteure Kleidung die du dir bei Xtra bestellt hast.
      031. Behaupte Xtra ist ein teurer und kommerzieller scheissladen.
      032. Lerne Latein.
      033. Lerne in deinen Plateauschuhen zu laufen.
      034. Rede dauernd über Suizid.
      035. Nutze die Anonymität des Internets um dich in Suizid-Selbsthilfegruppen-Foren umzusehen.
      036. Lasse dich nur noch mit deinem "Spitznamen" (Vampirnamen aus Film und Fernsehen,oder irgendwelcher gefallenen Engel sind möglich)anreden.
      037. Schimpfe über Hopper-Handtäschchen-girlies.Kaufe deine Klamotten aber ebenfalls bei Orsay und Pimkie X-D
      038. Lege dir eine Internetpräsenz zu.Sichere dir eine domain wie "www.gefallenerengel.de" oder "www.schmerzblut.de" zu.
      039. Deine Homepage muss folgendes enthalten:
      1.Fotos von dir auf denen du traurig schaust
      2.einen Link zu einer SVV(Selbstverletzendes-Verhalten)-S elbsthilfe Seite.
      3.möglichst viel schwarz.
      040. Behaupte du glaubst nicht an die Liebe oder Hoffnung.
      041. Jedesmal wenn ein Kerl dich nicht will,behaupte er sei "deine grosse Liebe"
      042. Ignoriere den Widerspruch von Regel 040 auf 041.
      043. Schreibe düstere und gefühlvolle Gedichte über Tod,Schmerz und Ritzen.
      044. Schleiche nachts über Friedhöfe und lege dich auf Grabsteine.
      045. Behaupte das macht dich an (Regel 044)
      046. Rasiere dir einen undercut, aber lass die schläfen stehen. ignoriere den fakt, dass unrasierte schläfen eigentlich ein Zeichen guter Menschen sind g
      047. Quetsch dich, insbesondere dann, wenn du stark übergewichtig bist, in möglichst enge Corsagen, die oben und unten alles rausdrücken!
      048. Wenn du die Tanzfläche enterst, verschränke die Arme auf dem Rücken, mach immer einen schritt vor und zurück und tu so, als würdest du betrunken eine heruntergefallene Kontaktlinse suchen müssen.
      049. Spar dein Geld auf und lass dir damit deine Eckzähne zu Vampirzähne anschleifen. Das Geld das davon übrig ist, wirst du brauchen, nachdem man dich von deinem Job gefeuert hat
      050. Vermeide die Sonne!Nur so bewahrst du eine vornehme Blässe.
      051. Ernähre dich vegetarisch.Ignoriere den Widerspruch zu Regel 005.
      052. Für den Fall, daß du männlich bist: Sei es nicht und befolge alle 101 Regeln!
      053. Bewege dich beim Sex niemals,liege immer unten und tu so als ob es dir keinen Spass macht und du das eigentlich nicht willst,nur so kannst du behaupten immer nur "benutzt" zu werden.
      054. Achte darauf, dass deine Haut stets heller wirkt als deine Zähne. Solltest du versehentlich einmal in die Sonne geraten sein, putz deine Zähne einfach nichtmehr.
      055. Trage Klamotten für die sich sogar Nutten schämen würden, fange laut an zu meckern sobald dich irgendjemand beaugapfelt oder dich darauf anspricht!
      056. Trage große Kreuze aus Silber. Ignoriere den Fakt, dass du die christliche Religion ablehnst und vorgibst ein Vampir zu sein.
      057. Färbe dir die Haare entweder Schwarz,Rot oder Blau.
      058. Lege dir auf jeden Fall Intimpiercings zu.
      059. Behaupte du lässt dich nur piercen weil der Schmerz so toll ist.
      060. Als Tatoos sind nur folgende Motive geeignet: Engel,Spinnen und Vampire.
      061. Setze alle Hebel in Bewegung um auf Festivals wie das M'era Luna oder das WGT zu kommen, nur so kannst du behaupten diese werden von Jahr zu Jahr kommerzieller.
      062. Vernichte deine Bravo-Girl Sammlung.
      063. Lege dir ein Messer zu, daß du immer mit dir herumführst,das kannst du dann jedem zeigen und behaupten du ritzt dich damit.
      064. Probiere jede erdenkliche Form von Drogen aus, da das Leben ja ohnehin sinnlos ist, hast du hier freie Hand - Viel Spass ;-P
      065. Style dich stundenlang und ziehe ein total unpraktisches Kleid an, auch wenn du nur kurz zum Kiosk an der Ecke gehst um Zigaretten zu kaufen.
      066. Sollte es jemand wagen dich anzusehen, meckere lauthals über die "intollerante Gesellschaft".
      067. Bewirb dich in folgenden Branchen: Friedhofsgärtnerei, Bestattungsinstitut, Krankenhauspathologie.
      068. Meckere abermals lauthals über die "intollerante Gesellschaft" wenn du bei Regel 067 nur Absagen erhälst.
      069. Suche dir eine gute Freundin mit der du vor Publikum Zungenküsse austauschst. So kannst du behaupten ja eigentlich lesbisch zu sein.
      070. Die Regel 069 ignorierend kannst du natürlich immernoch wie ein Girlie hinter Kerlen herrennen die so aussehen wie Manson oder Ville Vallo.
      071. Male dir seltsames gekrakel neben die Augen,benutze hierfür keinen Spiegel.
      072. Schreibe ein Online-Tagebuch!Nur so kann jeder einen kleinen Einblick in dein depressives,sinnloses und vor allem einsames Seelenleben bekommen.
      073. Zitiere für 072 Songtexte die etwas mit Ritzen oder Depressionen und Einsamkeit zu tun haben.(Subway to Sally,Lacrimosa etc...)
      074. Für den Fall, daß dich mal jemand besucht,habe immer einen Vorrat Räucherstäbchen im Haus. Nebele dir die Bude damit ein (Faustregel: Sichtradius muss unter 2 Meter betragen).
      075. Egal wieviel Sie kosten, kaufe dir schwarze Hosen mit so vielen Schnallen und Bändeln dran wie's nur geht!(Irgendwann müssen deine Kleider ja auch mal in die Reinigung).
      076. Dies gilt auch für Schuhe (Regel 075).
      077. Wenn du keine freien Stellen mehr zum ritzen findest, dann opfere den Nachbarshund, dessen Halsband gibt übrigens ein schickes Accessoir ab
      076. Suche dir einen Kerl der auf dich steht,aber nicht dein Typ ist weil er nicht androgyn genug ist.
      Ziehe ihn an einem Kettenhalsband durch die Gruftiedisko.
      077. Wickle dich in Netzstrumpfhosen ein (laufe aber aus Sicherheitsgründen nicht in die Nähe von Häfen oder Fischmärkten).
      078. Zupfe dir die Augenbrauen komplett ab (tut weh und Schmerz ist ja was tolles ).
      079. Male dir ein paar dünne Striche als Augenbrauen-Ersatz.
      080. Betone dass du niemals Kinder haben willst, da diese Welt so ein schrecklicher Ort ist in den du niemals Kinder setzen würdest.
      081. Sollte bei Regel 053 etwas danebengegangen sein, dann ignoriere Regel 080 und kauf deinem Balg bei Xtra Kinder-Gothic-Klamotten-vergiss aber dann wenigstens Regel 031 nicht, wenn du schon nicht an Verhütung denkst.
      082. Schlafe in einem Sarg oder befolge Regel 083.
      083. Lege dir einen schwarzen Samtbezug für dein Bett zu.
      084.Sobald du einen Führerschein und genügend Geld besitzt-Kaufe dir einen Leichenwagen
      085. Wenn dich deine Eltern aus der Wohnung geschmissen haben nimm Regel 082 und deponiere ihn in Regel 084.
      086. Mache Regel 084 zu deiner ersten eigenen Wohnung.
      087. Wo wir gerade bei "Regel" sind, färbe deine Tampons ebenfalls schwarz
      088. Beiße deinem Hamster den Kopf ab.
      089. Behaupte ganz fest, schon mal einen Toten angefasst zu haben und es dich angemacht hat!
      090. Kipp dir den billigsten Absinth aus Tschechien(Hill´s) in den Magen und behaupte, du kannst mit Geistern reden
    • Frage: Wo wohnt die Katze?
      Antwort: Im Mietzhaus.


      Ein Pärchen sitzt auf der Couch.
      Sagt der Mann: "Du Schatz wollen wir Heiraten?"
      Sie: "JAAAAA."
      Sie springt auf rennt in den Keller, kommt mit einem Hammer zurück, rennt zum Fernseher und schlägt auf den Fernseh ein. Darauf der Mann wie aus der Pistole geschossen: "Hammerhai!!!"

      :D
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Auswandern nach Kanada

      Ein Versicherungsvertreter hat keine Lust mehr auf sein bisheriges
      Leben und beschließt, nach Kanada auszuwandern.
      Dort angekommen kauft er sich in der Wildnis eine Blockhütte, um
      die Einsamkeit zu genießen.
      Nach einigen Monaten der Isolation klopft es bei ihm an der Tür.
      Er macht auf und drauen steht ein riesiger, bärtiger Mann, der
      den Versicherungsvertreter mit folgenden Worten begrüßt:
      "Hi, ich bin Barney, dein Nachbar von 12 Meilen weiter nördlich.
      Ich hab' morgen Geburtstag und du bist eingeladen, verstanden?"
      Darauf antwortet der Versicherungsvertreter: "Ja, klar ich komme."
      Barney will gerade gehen, als er sich noch einmal umdreht und sagt:
      "Bevor ich's vergesse, morgen wird ordentlich gesoffen!"
      Darauf der Versicherungsvertreter: "Super, hab ich lange nicht
      mehr gemacht!"
      Barney: "Und morgen gibt's auch ein paar Schlägereien."
      Versicherungsvertreter (schon ein bisschen ängstlich):
      "Äh, ja toll!"
      Barney: "Das war aber noch nicht alles. Ganz zum Schluss wird noch
      ein bisschen gepoppt."
      Versicherungsvertreter: "Grandios! Das habe ich ja schon eine
      Ewigkeit nicht mehr gemacht. Aber, was soll ich denn anziehen?"
      Barney: "Das ist mir scheiß egal, wir sind ja eh nur zu zweit!"

      :) :) :)
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Er zu Ihr: "Wäre schön, wenn Du ein bisschen geil wärst."
      Sie zu Ihm: "Wäre geil, wenn Du ein bisschen schön wärst."


      "Papi, was ist eigentlich eine Transe?"
      "Keine Ahnung! Frag Mami, der weiß das!"


      Hänschen sitzt bei seinen Hausaufgaben: "Du Papa. Was ist das für ein Satz: 'Es ist kein Bier im Haus?'" Stöhnt der Vater auf: "Das ist kein Satz - das ist eine Katastrophe!"
    • Was haben Frauen und Gummistiefel gemeinsam?





















      Wenn se trocken sind kommt man schelcht rein, wenn se nass sind fangen se an zu stinken un wenn man sonntags mit ihnen spazieren geht guckt einen jeder doof an!
      You think you know what real hatred is?
      You dont know what I think about you...
    • Stilblüten aus Briefen an Versicherungen:

      Ich brauche keine Lebensversicherung. Ich moechte, dass alle richtig traurig sind, wenn ich einmal sterbe.

      Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faule Ausreden muessen Sie sich einen duemmeren suchen, aber den werden Sie kaum finden.

      Das Polizeiauto gab mir ein Signal zum Anhalten. Ich fand einen Brueckenpfeiler.

      Der Fussgaenger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, und so ueberfuhr ich ihn.

      Als ich an die Kreuzung kam, erhob sich ein Zaun, um meine freie Sicht zu behindern.

      Ich will meinen Georg nicht impfen lassen. Meine Freundin Lotte hat ihr Kind auch impfen lassen, dann fiel es kurz danach aus dem Fenster.

      Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch meinen Rechtsanwalt erledigt.

      Ich ueberfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal passiert war.

      Ihr Computer hat mir ein Kind zugelegt. Aber ich habe ueberhaupt kein Kind. Schon gar nicht von Ihrem Computer.

      Heute schreibe ich zum ersten und letzten Mal. Wenn Sie dann nicht antworten, schreibe ich gleich wieder.

      Mein Sohn hat die Frau nicht umgerannt. Er ist einfach vorbeigerannt. Dabei ist die Frau durch den Luftzug umgefallen.

      Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof.

      Ich bin von Beruf Schweisser. Ihr Computer hat an der falschen Stelle gespart und bei meinem Beruf das " w " weggelassen.

      Beim Heimkommen fuhr ich versehentlich in die falsche Grundstueckseinfahrt und rammte einen Baum, der bei mir dort nicht steht.

      Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen, im Gegenteil, ich musste immer weggetragen werden.

      Wer mir die Geldboerse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner Verwandtschaft niemand in der Naehe war.

      Bin in der Kurve, nicht weit von der Ungluecksstelle ins Schleudern geraten. Waehrend des Schleuderns habe ich wahrscheinlich den entgegenkommenden Mercedes gerammt, der dann die Richtung der totalen Endfahrtphase meines Wagens vermutlich mitbestimmte.

      Mein Auto fuhr einfach geradeaus, was in der Kurve allgemein zum Verlassen der Straße fuehrt.

      Dann brannte ploetzlich der Weihnachtsbaum. Die Flammen griffen auf den Weihnachtsbaum ueber. Mein Mann konnte aber nicht loeschen, weil er wie ein Verrueckter nur die Hausrat-Police suchte.

      Mein Fahrrad kam vom Gehsteig ab, touchierte einen Porsche und fuhr ohne mich weiter.

      Wussten Sie, dass ein Klugscheisser nicht unbedingt ein intelligenter Toilettenbesucher ist?

      Ich habe mir den rechten Arm gebrochen, meine Braut hat sich den Fuß verstaucht - ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

      Alle Rechnungen, die ich erhalten habe, bezahle ich niemals sofort, da mir dazu einfach das Geld fehlt. Die Rechnungen werden vielmehr in eine große Trommel geschuettet, aus der ich am Anfang jeden Monats drei Rechnungen mit verbundenen Augen herausziehe. Diese Rechnungen bezahle ich dann sofort. Ich bitte Sie zu warten, bis das große Los Sie getroffen hat.

      Zwischenzeitlich wurde der Gehgips am rechten Arm entfernt..

      Ich fuhr durch die Au. Plötzlich kamen von links und von rechts mehrere Fahrzeuge. Ich wußte nicht mehr wohin und dann krachte es vorne und hinten.

      Ich mußte ihn leider aufs Korn, d.h. auf den Kühler nehmen. Dann fegte ich ihn seitlich über die Windschutzscheibe ab.

      Meine Frau stand aus dem Bett auf und fiel in die Scheibe der Balkontür. Vorher war sie bei einem ähnlichen Versuch aufzustehen gegen die Zentralheizung gefallen.

      Als ich auf die Bremse treten wollte, war diese nicht da.

      Ich trat auf die Straße. Ein Auto fuhr von links direkt auf mich zu. Ich dachte, es wollte noch vor mir vorbei, und trat wieder einen Schritt zurück. Es wollte aber hinter mir vorbei. Als ich das merkte, ging ich schnell zwei Schritte vor. Der Autofahrer hatte aber auch reagiert und wollte nun wohl doch vor mir vorbei. Er hielt an und kurbelte die Scheibe herunter. Wütend rief er: "Nun bleiben Sie doch endlich stehen, Sie!" Das tat ich auch - und dann hat er mich überfahren.

      Der Bursche war überall und nirgends auf der Straße. Ich mußte mehrmals kurven, bevor ich ihn traf.

      Es hatte zwischenzeitlich an einigen Stellen geschneit. Die Fahrbahn war dadurch auf einigen Straßen rutschig geworden. Ich wollte den Wagen abbremsen. Ich habe gekämpft wie ich nur konnte, aber es half nichts. Ich prallte gegen die Zaunmauer und wurde unbewußt. Aus war es mit meiner Gesinnung.

      Mein Motorrad sowie ich selbst mußten wegen starker Beschädigung abgeschleppt werden.

      Ein Fußgänger kam plötzlich vom Bürgersteig und verschwand dann wortlos unter meinem Wagen.

      Außerdem bin ich vor meinem ersten Unfall und nach meinem letzten unfallfrei gefahren.

      Ich entfernte mich vom Straßenrand, warf einen Blick auf meine Schwiegermutter und fuhr die Böschung hinunter.

      Leider ist mein Vater der Jagdleidenschaft Dritter zum Opfer gefallen.

      Unsere Autos prallten genau in dem Augenblick zusammen, als sie sich begegneten.

      Ich fuhr rückwärts eine steile Straße hinunter, durchbrach eine Grundstücksmauer und rammte einen Bungalow. Ich konnte mich einfach nicht mehr erinnern, wo das Bremspedal angebracht ist.
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Bewerbung bei MC-Donalds

      Dieser Bewerbungsfragebogen von McDonalds wurde wirklich so ausgefüllt und der Bewerber wurde auch tatsächlich eingestellt!

      1. Name/Vorname: Jancqueur, Herve
      2. Alter: 28
      3. Gewünschte Stellung: Horizontal, und zwar so oft wie möglich. - Jetzt mal ernsthaft, ich mache alle Arten von Arbeiten. Wenn ich wirklich in der Lage wäre, Ansprüche zu stellen, wäre ich jetzt nicht hier.
      4. Gehaltsvorstellungen: 51.000 DM brutto im Jahr, plus Weihnachtsgeld und Extrazulagen. Wenn das nicht möglich ist, machen Sie mir ein Angebot, wir können verhandeln
      5. Ausbildung: Ja.
      6. Letzte Anstellung: Lieblingszielscheibe eines sadistischen Abteilungsleiters
      7. Letztes Gehalt: Unter meinem tatsächlichen Niveau.
      8. Offenkundige Erfolge (im Rahmen dieser Arbeit): Eine unglaubliche Ausstellung von gestohlenen Kugelschreibern, die zur Zeit in meiner Wohnung zu besichtigen ist.
      9. Gründe für Ihre Kündigung: Siehe Frage Nr. 6.
      10. Verfügbarkeit: Egal wann
      11. Gewünschte Arbeitszeiten: Von 13.00 bis 15.00 Uhr, montags, dienstags und donnerstags.
      12. Haben Sie besondere Fähigkeiten? Natürlich, aber diese sind in einem intimeren Bereich als in einem Fast - Food Restaurant von Nutzen.
      13. Dürfen wir Ihren aktuellen Arbeitgeber kontaktieren? Wenn ich einen hätte, wäre ich nicht hier.
      14. Hindert Sie Ihre physische Verfassung, etwas zu heben, das schwerer ist als 20 kg? Das kommt drauf an. 20kg von was?
      15. Haben Sie ein Auto? Ja. Aber die Frage ist falsch formuliert. Sie müsste vielmehr heißen: "Besitzen Sie ein Auto das noch fährt, und haben Sie den entsprechenden Führerschein?" - Die Antwort auf diese Frage wäre ohne jeden Zweifel eine andere.
      16. Haben Sie schon einen Wettbewerb gewonnen oder eine Auszeichnung erhalten? Eine Auszeichnung nicht aber ich habe schon zweimal drei Richtige im Lotto getippt.
      17. Rauchen Sie? Nur beim Sex.
      18. Was möchten Sie in 5 Jahren machen? Auf den Bahamas wohnen, zusammen mit einem superreichen Top-Model, das mich vergöttert. Um ehrlich zu sein, möchte ich das jetzt schon, wenn Sie mir sagen könnten, wie ich das anstellen soll.
      19. Können Sie uns bestätigen, das die oben gemachten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß sind? Nein, aber es liegt an Ihnen, das Gegenteil zu beweisen.
      20. Welches ist der Hauptgrund, sich bei uns zu bewerben? Dazu habe ich zwei Versionen: 1. Die Liebe zu meinen Mitmenschen, ein profundes Mitgefühl und die Möglichkeit, anderen zu helfen, satt zu werden. ODER: 2. Horrende Schulden. Was denken Sie?
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Sehr geil!!!
      _____________________________________
      Ein leben ohne Möpse ist möglich ..... aber nicht sinnvoll! .. Loriot

      "Im Wein ist Wahrheit, im Bier Freiheit zu finden. In Wasser findet man eigentlich nur Bakterien" - Benjamin Franklin

      "Frauen sind ja wohl das Schönste auf der Welt, neben einer gemaserten Ahorndecke vielleicht."
    • Spaß mit der GEZ

      30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir auf dem Sofa bequem.

      In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann.

      Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:

      GEZ-Fahnder: "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebühren-Beaufftragter... blabla.... blabla..."

      GEZ? Wirklich ein GEZ-Fahnder? Oh je...

      GEZ-Fahnder: "......blabla........ sind sie Frau Anja K.?"

      Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren drei-Tagesbart)

      Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, dass ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.

      GEZ-Fahnder: "Na gut, lassen wir das. Sie wissen sicher.......blabla........verpflichtet ..........blabla........anzumelden......"

      Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Fahndern nur ungern, aber ich teilte ihm mit, dass ich mal auf die Toilette müsste, versprach ihm aber, dass ich gleich wieder da bin und schloss die Tür hinter mir. Nach fünf Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche.

      Nach weiteren drei Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.

      GEZ-Fahnder: "Was haben sie denn solange gemacht?"

      Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, dass ich ein lauwarmes Bier getrunken habe. Außerdem mussten mal wieder meine Fußnägel geschnitten werden.

      GEZ-Fahnder: "So eine Frechheit, so was habe ich ja noch nie erlebt...."

      Ich musste dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit.
      Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

      GEZ-Fahnder: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei durchsucht ihre Wohnung......blabla....... das wird sehr teuer für sie......blabla".

      Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

      Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.

      GEZ-Fahnder: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"

      Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze 2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."

      GEZ-Fahnder: "Haben sie diese angemeldet?"
      Ich: "Nein, bisher leider nicht."
      GEZ-Fahnder: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"
      Ich: "Ca. 10-12 Jahre."

      Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nun ja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach ein bis zwei Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, dass ich schon seit fünf Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.

      Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, dass ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.

      GEZ-Fahnder: "Wo wohnen sie denn?"
      Ich: "Wissen sie das nicht?"
      GEZ-Fahnder: "Nee"
      Ich: "Super - dann schönen guten Abend"

      Ich schloss die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwas kühler.

      Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen Jehovas vorbei...

      :schild16:
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]
    • Haha :D Geil
      _____________________________________
      Ein leben ohne Möpse ist möglich ..... aber nicht sinnvoll! .. Loriot

      "Im Wein ist Wahrheit, im Bier Freiheit zu finden. In Wasser findet man eigentlich nur Bakterien" - Benjamin Franklin

      "Frauen sind ja wohl das Schönste auf der Welt, neben einer gemaserten Ahorndecke vielleicht."
    • Diesmal McDrive... :D

      Auto fahren macht Spaß. Am meisten Spaß macht Essen im Auto. Deswegen besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-In-Schaltern, speziell in meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant. Das Vergnügen an dieser Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert. Gegensprechanlage? Meine Überzeugung nach hat sie diesen Namen deshalb bekommen, weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.

      "Hiere Bechelun hippe!" knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen Sounds like Schellackplatte. Aus Erfahrung allerdings weiss ich, dass die Stimme (männlich? weiblich? ... wohl eher männlich?) am anderen Ende dieses Dosentelefons sich soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat.

      Jetzt einfach zu bestellen, wäre mir zu langweilig. Demzufolge stelle ich zuerst eine Frage: "Haben sie etwas vom Huhn?"

      Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber eindeutig mit "...icken" endet.
      Ich antworte: "Später vielleicht, zunächst möchte ich etwas essen."

      Etwas lauter tönt es zurück: "CHICKEN!"

      Ich kann es mir nicht verkneifen: "Nein, ich würde es gleich selbst abholen."

      Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belusticht die genervte Visage des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich: "Ach so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?"

      "Hamburger?" fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück. Der Wahrheit entsprechend erwidere ich: "Nein, ich bin von hier. Aber hat das denn Einfluss auf meine Bestellung?"

      "Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?"
      "Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen."

      "Schieß?"

      "Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann es erneut riskieren."

      Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts für den Job. Aber ich ja auch nicht ......

      "Ob Sie KÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?"

      "Ah ja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen."

      Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher "Sicher doch" oder "Arschloch" lautet, kann ich nicht exakt heraushören.

      Deutlicher jedoch erklingt nun: "Was dazu?"

      "Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."
      "Also Pommes?"
      "Von mir aus auch die"
      "Groß, mittel, klein?"
      "Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

      "WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?"

      Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und deutlich.
      Sie verlangt eine ehrliche Antwort: "Falls das die Bedingung ist, hier etwas
      zum Essen zu bekommen: Ja, also: Machen wir weiter?"

      Die Stimme schnauft kurz und fragt: "Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

      "Ein schönes Entrecôte, blutig und ein Glas 1996er Spätburgunder, bitte"

      "ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!"

      "Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein."

      "Schluss jetzt, Schalter zwei, vier Euro fünfzehn!"

      Schon vorbei. Gerade, als es anfängt, lustich zu werden. Aber ich habe noch ein As im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euroschein. "Tut mir leid, aber ich hab's nicht grösser."

      PIEP!... Freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem."

      Mit kaltem Blick lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern.
      Nicht mit mir, Freundchen! Ich will den Triumph! Zeit also fürs Finale:
      "Kann ich eine Quittung bekommen?" fragte ich überfreundlich. "Ist ein Geschäftsessen." ...



      ...merkt man eigentlich, dass ich McDonald's nicht ausstehen kann? -Ich hoffe doch nur geringfügig. ;)
      [center][dimgray]Ich bin der Geist der niemals schei.. äh, schläft![/dimgray][/center]
      [center][/center]
      [center]Aus dem Jahre 2.[/center]
      [center][/center]